Der auf GM basierende AMV (=Alfa Metais Veiculos) 4.1 war eine Art Revival des Puma GTB. Er wurde 1988 erstmals auf den Markt gebracht. Die AMV Modelle waren genau wie der Puma GTB mit einem 6-Zylinder Motor mit 4,1 Liter Hubraum ausgestattet. Die doppelten Scheinwerfer wurden beibehalten aber der Kühlergrill verändert. Neben den Lichtern und unterhalb des vorderen Stoßfängers waren die Signalleuchten untergebracht. Das Heck bzw. die Heckleuchten entsprechen weitgehend dem des GTB Super Clar. Die Rückleuchten stammen vom Opel Diplomat. Vorne erhielt der AMV eine Zentralverriegelung und innen wurden Recaro-Sitze, ein neues Armaturenbrett und eine Klimaanlage verbaut.