Im Dezember 1966 wurde der leicht modifizierte DKW Malzoni GT bei der Auto Show in Sao Paulo vorgestellt. Das neue Modell bekam den Namen Puma DKW bzw. DKW Puma GT. Der Wagen hatte eine kleine Rücksitzbank, mehr Scheibenfläche, neue Felgen, neue Stoßstangen und die Front- und Heckleuchten wurden neu angeordnet. Die Blinker vorne wanderten unter die geteilten Stoßstangen. Die Rücklichter wurden in rechteckiger Form ausgeführt.

Im Jahr 1967 erfolgte noch ein weiterer grundlegender Einschnitt in der technischen Ausführung: Die Marke DKW erlebte in diesem Jahr das Ende, das sich bereits seit Jahren durch fremde Übernahmen abzeichnete. Erst war die Marke noch in Händen von Mercedes-Benz. Im Jahr 1964 wurde DKW an Volkswagen verkauft. Danach erfolgten bei DKW keine weiteren technischen Weiterentwicklungen mehr. Gleichzeitig wurde die DKW-Produktion in Brasilien schrittweise eingestellt.